Akademie der Wissenschaften und der Literatur - Mainz

Current State of Progress

Current State of Progress (02.11.2017)

Currently, maps from the following atlases have been made available to users:

  • Atlas der Celler Mundart (Cell MA)
  • Atlas zur Geographie der Schwäbischen Mundart (Fischer)*
  • Das rheinische Platt (Rheinisches Platt)*
  • Deutscher Familiennamenatlas (DFA)
  • Deutscher Sprachatlas auf Grund des Sprachatlas des Deutschen Reichs von Georg Wenker (DSA)*
  • Dialekt à la carte: Dialektatlas Westmünsterland – Achterhoek – Liemers – Niederrhein (DWALN)
  • Digitaler Luxemburgischer Sprachatlas (LuxSA)
  • Fränkischer Sprachatlas (FSA)
  • Ergänzungskarten zum Deutschen Sprachatlas. Nacherhebungen in Süd- und Osteuropa (WEK)*
  • Kleiner Niederländischer Sprachatlas (KNSA) unter Einschluss des Westfriesischen
  • Mittelrheinischer Sprachatlas (MRhSA)
  • Nordbairischer Sprachatlas (Nordb. SA)
  • Pronomina in Nordwestdeutschland (Pronomina NWD)*
  • Schlesischer Sprachatlas (Schles. SA)
  • Sprachatlas der deutschen Schweiz (SDS)*
  • Sprach-Atlas der Rheinprovinz nördlich der Mosel sowie des Kreises Siegen (Rheinprovinz)*
  • Sprachatlas des Deutschen Reichs: Georg Wenkers handgezeichnetes Original (WA)*
  • Sprachatlas von Bayerisch-Schwaben (SBS)
  • Sprachatlas von Mittelfranken (SMF)
  • Sprachatlas von Niederbayern (SNiB)
  • Sprachatlas von Nordostbayern (SNOB)
  • Sprachatlas von Nord- und Mitteldeutschland (NMD)*
  • Sprachatlas von Nordwestdeutschland (NWD)*
  • Sprachatlas von Oberbayern (SOB)
  • Sprachatlas von Oberösterreich (SAO)*
  • Sprachatlas von Unterfranken (SUF)
  • Südwestdeutscher Sprachatlas (SSA)
  • Thüringischer Dialektatlas (ThDA)
  • Tirolischer Sprachatlas (Tirol. SA)*
  • Vorarlberger Sprachatlas mit Einschluss des Fürstentums Liechtenstein, Westtirols und des Allgäus (VALTS)
  • Westjiddischer Sprachatlas (WjSA)

 In addition, for interpretation purposes, there are also maps available dealing with extra-linguistic topics as well as some historical maps.

 * The maps from these atlases were digizited at the time of the "Digitaler Wenker-Atlas" (DiWA), and then later integrated into REDE.

Legal Notice | Privacy Policy | Site Map | © 2009 - 2019 Forschungszentrum Deutscher Sprachatlas